Recherchieren und Schreiben

Gemeinsam mit der Bundeswehruniversität München bieten wir Schulklassen in und um München einmal jährlich Vorträge zu spannenden und aktuellen Themen an. Die Schülerinnen und Schüler diskutieren mit den Expterinnen und Experten der Bundeswehruniversität und schreiben im Anschluss eigene Artikel, die auf einer Sonderseite der SZ erscheinen. Zudem werden die Artikel auch online im Blog auf dieser Webseite veröffentlcht.

Die Recherchetermine finden am 23. und 24. November 2022 statt.

Ansprechpartnerin für Terminabsprachen und Recherchen:
Christa Eder, Projektredakteurin
Tel.: 089 / 2183-311
E-Mail: christa.eder@sz.de

Sonderseite SZ

Anfahrtsbeschreibung Bundeswehruniversität

Folgende Themen stehen den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung:

Thema 1: Was sind die Auswirkungen von Niedrigwasser in Flüssen und Bächen verursacht durch den Klimawandel?

Prof. Andreas Malcherek

Der Sommer 2022 war in Deutschland erneut arm an Regen und Niederschlägen. Dadurch sind auch die Pegel in den Gewässern teils dramatisch gesunken. Dies führt in schiffbaren Flüssen zu stark eingeschränkten Warentransport. Aber auch die Tier- und Pflanzenwelt leidet massiv unter dem Wassermangel. Je weniger Wasser etwa ein Fluss führt, umso weniger Sauerstoff hat er. Und Sauerstoffmangel kann zum Tod der Fischpopulationen führen.

Termin: 23.11.2022 von 09.00 bis 10.30 Uhr
Schülerzahl: Klassenstärke (max. 30)
Ort:  Universität der Bundeswehr München, Werner-Heisenberg-Weg 39, 85577 Neubiberg

Thema 2: Pandemie, Energiekrise, Inflation, Krieg in der Ukraine: Was machen die Krisen mit uns?

Prof. Karl-Heinz Renner

In den letzten Jahren bis zur Gegenwart häufen sich die weltweiten Krisen, die uns teils auch persönlich massiv betreffen. So hat sich die Pandemie bereits bei einigen psychisch sehr negativ ausgewirkt. Nun kommen weitere Krisen wie Energiekrise, Inflation und der Krieg in der Ukraine sogar parallel hinzu. Das verunsichert die Menschen. Prof. Renner erklärt, wie man es schafft resilienter zu werden.

Termin: 23.11.2022 von 10.30 bis 12.00 Uhr
Schülerzahl: Klassenstärke (max. 30)
Ort:  Universität der Bundeswehr München, Werner-Heisenberg-Weg 39, 85577 Neubiberg

Thema 3: Beispiel Fußball-WM in Katar: Wie politisch ist Sport oder wie politisch darf Sport sein?

Prof. Christopher Huth

Bei Politik und Sport gehen die Meinungen stark auseinander. Die eine Seite ist der Meinung, dass Sport unpolitisch sei. Die andere Seite ist der festen Auffassung, dass sportliche Grußveranstaltungen wie Olympiaden oder Weltmeisterschaften definitiv politisch seien und das jeweilige Regime dies für seine eigenen Zwecke der Selbstdarstellung nutze. Am Beispiel der Fußball-WM in Katar erklärt Prof. Huth seine Erkenntnisse zu diesen Aspekten.

Termin: 24.11.2022 von 08.30 bis 10.00 Uhr
Schülerzahl: Klassenstärke (max. 30)
Ort:  Universität der Bundeswehr München, Werner-Heisenberg-Weg 39, 85577 Neubiberg

Thema 4: Manipulationen und Desinformationen im Internet/Social Media

Prof. Michaela Geierhos

Wie erkennen wir sie und wie können wir uns davor schützen? Beide Phänomene sind bereits häufig im Internet und auf Social Media anzutreffen. Sie zu erkennen ist oft schwer. Teils stecken einzelne Personen oder sogar Staaten dahinter, die gezielt Desinformationen streuen, um eigene Ziele zu verfolgen. Prof. Geierhos erklärt die Merkmale von Desinformationen und wichtige Schutzmaßnahmen.

Termin: 24.11.2022 von 10.00 bis 11.30 Uhr
Schülerzahl: Klassenstärke (max. 30)
Ort:  Universität der Bundeswehr München, Werner-Heisenberg-Weg 39, 85577 Neubiberg