Recherchethemen München und Region

Mit freundlicher Unterstützung von:

Ansprechpartnerin für Terminabsprachen und Recherchen:
Christa Eder, Projektredakteurin
Tel.: 089/2183 - 311
Email: Christa.Eder@sueddeutsche.de


Die Universität der Bundeswehr München dient der wissenschaftlichen Ausbildung von Offizieren und Offiziersanwärtern. Sie bereitet ihre Absolventen auf berufliche Tätigkeiten innerhalb der Bundeswehr und, da etwa 80 Prozent der Absolventen die Bundeswehr nach ihrer dreizehnjährigen Dienstzeit verlassen, auch auf zivilberufliche akademische Zivilberufe vor, die die Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden erfordern.

Zurzeit sind an der Universität der Bundeswehr München rund 3000 studierende Offiziere und Offiziersanwärter immatrikuliert, davon etwa 350 Frauen und rund 130 ausländische Studierende, sowie rund 230 zivile Studierende. An zehn Fakultäten werden 16 Bachelor- und 13 Master-Studiengänge angeboten. Alle Abschlüsse sind staatlich anerkannt und denen der Landesuniversitäten gleichwertig.



Die Blitzforscher

Blitz

Wie entstehen Blitze, wie gefährlich sind sie und wie kann man sich vor Ihnen schützen? Diese und anderen Fragen beantworten Wissenschaftler der Blitzforschung wie Christian Paul an der Universität der Bundeswehr München. Sie simulieren im Blitzlabor einen Blitzeinschlag in einem Kirchturm und zeigen wie der Blitzableiter mit der enormen Energie fertig wird.

Termin:28.11.2017, 09:00 Uhr
Dauer:ca 1 Stunde 30 Minuten (ohne An- und Abfahrt)
Schülerzahl:30 Personen bzw. Klassenstärke
Ort:Universität der Bundeswehr München
Werner-Heisenberg-Weg 39, 85577 Neubiberg
Treffpunkt:Pforte

Anfahrtsbeschreibung ÖPNV (PDF)
Anfahrtsbeschreibung ÖPNV ausführlich (PDF)



Die Senioren von morgen

Rentner

Prof. Michael Koch und sein Team an der Universität der Bundeswehr München wollen mit einem smarten Informationssystem an Parkbänken oder Straßenlaternen Seniorinnen und Senioren bei Alltagstätigkeiten unterstützen. Seit September wird die Technik auf ihre Praxistauglichkeit getestet. Im direkten Feedback mit Altenheimbewohnern entwickelt das Forscherteam vernetzte Informationsstrahler, die auf die Bedürfnisse älterer Menschen in der Bewältigung alltäglicher Situationen im öffentlichen Raum zugeschnitten sind. Darunter verstehen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler große und kleine interaktive Bildschirme, Lautsprecher und Leuchtelemente.

Termin:28.11.2017, 10:30 Uhr
Dauer:ca 1 Stunde 30 Minuten (ohne An- und Abfahrt)
Schülerzahl:30 Personen bzw. Klassenstärke
Ort:Universität der Bundeswehr München
Werner-Heisenberg-Weg 39, 85577 Neubiberg
Treffpunkt:Pforte

Anfahrtsbeschreibung ÖPNV (PDF)
Anfahrtsbeschreibung ÖPNV ausführlich (PDF)



Wie lief die Bundestagswahl?

Bundestag Zusammensetzung

Prof. Franz Kohout hat sich im Vorfeld und auch danach intensiv mit der Bundestagswahl entscheiden. Wie sind die großen Wählerwanderungen entstanden, welche Rolle hat social media im Wahlkampf gespielt und wie können Politiker auch die Erstwähler für Politik interessieren? Prof. Kohout steht in einem Interview den Schülerinnen und Schülern zu diesen und weiteren Fragen zur Bundestagswahl zur Verfügung.

Termin:29.11.2017, 09:00 Uhr
Dauer:ca 1 Stunde 30 Minuten (ohne An- und Abfahrt)
Schülerzahl:30 Personen bzw. Klassenstärke
Ort:Universität der Bundeswehr München
Werner-Heisenberg-Weg 39, 85577 Neubiberg
Treffpunkt:Pforte

Anfahrtsbeschreibung ÖPNV (PDF)
Anfahrtsbeschreibung ÖPNV ausführlich (PDF)



Die neue Universitätsbibliothek: Lesen und arbeiten mit Bergblick

Lesebereich der neuen Universitätsbibliothek Student beim Lesen

Vor wenigen Wochen eröffnete die Universitätsbibliothek ihre neuen Räumlichkeiten. Modern, hell und mit Bergblick. Auf 4.800 qm ist sie als zentrale Campus-Bibliothek konzipiert und bietet 300 Arbeits-und Lernplätze mit Strom- und Netzzugang sowie WLAN an. Ausleihen und Rückgaben sind schnell und unkompliziert über Selbstbedienungsterminals oder die zentrale Servicetheke möglich. Die Direktorin der Bibliothek macht mit den Schülerinnen und Schülern einen Rundgang und erklärt die Besonderheiten im digitalen Zeitalter.

Termin:29.11.2017, 10:30 Uhr
Dauer:ca 1 Stunde 30 Minuten (ohne An- und Abfahrt)
Schülerzahl:30 Personen bzw. Klassenstärke
Ort:Universität der Bundeswehr München
Werner-Heisenberg-Weg 39, 85577 Neubiberg
Treffpunkt:Pforte

Anfahrtsbeschreibung ÖPNV (PDF)
Anfahrtsbeschreibung ÖPNV ausführlich (PDF)